Impressum

Weinhandlung Hardy mit Raritäten Cabinet Inhaber Philipp Schreiber eK
Thielallee 29
14195 Berlin
Telefon: 0049 (0)30 831 25 98
Fax: 0049 (0)30 832 53 80
Email: feinwein(at)hardy-weine.de
Internet: www.hardy-weine.de

Die Weinhandlung Hardy wird vertreten durch Philipp Schreiber.
Registergericht: Amtsgericht Berlin-Charlottenburg
Handelsregister / Registernummer: HRA26034
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz: DE 811535204

Verbraucherinformation: Nichtteilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren
(Hinweispflicht für Unternehmer seit dem 01.02.2017):
Im Hinblick auf die Verpflichtung nach §36 des Gesetzes über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen (Verbraucherstreitbeilegungsgesetz - VSBG) teilen wir mit, dass wir gesetzlich weder verpflichtet sind, noch bereit dazu sind, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle gemäß dem Gesetz über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen (Verbraucherstreitbeilegungsgesetz - VSBG) teilzunehmen. Im Rahmen unseres Kundenmanagements sind wir jedoch jederzeit bereit, die Anliegen unserer Kunden im Interesse eines gerechten Interessenausgleichs zu prüfen, um so möglichst streitige Auseinandersetzungen zu vermeiden.

Unsere E-Mail für Verbraucherbeschwerden lautet: feinwein(at)hardy-weine.de

Bio-Zertifizierung: DE-ÖKO-037.

Entsorgungsnachweis: Wir sind Mitglied bei der Interseroh Dienstleistungs GmbH, Stollwerckstraße 9a, 51149 Köln. Wir zahlen dort jährlich für die für uns in Verkehr gebrachten Verpackungen (Rücknahme und Verwertung) und kommen damit unseren Entsorgungspflichten laut §6 Abs.3 der VerpackV nach.

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Gestaltung:
Bar-Pacifico/
Oranienstraße 188, 10999 Berlin
www.bar-pacifico.de

Programmierung, CMS-Betreuung (TYPO3), Shop-Software (phpepper):
Bar-Pacifico, Etienne Girardet
netcoop, Loek Hilgersom

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich, Kundeninformation
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Weinhandlung Hardy und Verbrauchern, die über unseren Online-Shop www.hardy-weine.de/eshop, fernmündlich, per Fax oder per Brief Waren kaufen. Die Vertragssprache ist Deutsch.

§ 2 Vertragsschluss
(1)Die Angebote im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Käufer dar, Waren zu kaufen.
(2)Sie können ein oder mehrere Produkte in den Warenkorb legen. Im Laufe des Bestellprozesses geben Sie Ihre Daten und Wünsche bzgl. Zahlungsart, Liefermodalitäten etc. ein. Erst mit dem Anklicken des Bestellbuttons geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags ab. Sie können eine verbindliche Bestellung aber auch telefonisch oder per Telefax abgeben. Die unverzüglich per E-Mail bzw. per Telefax erfolgende Zugangsbestätigung Ihrer Bestellung stellt noch keine Annahme des Kaufangebots dar.
(3)Wir sind berechtigt, Ihr Angebot innerhalb von 3 Werktagen unter Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail anzunehmen. Nach fruchtlosem Ablauf der in Satz 1 genannten Frist gilt Ihr Angebot als abgelehnt, d.h. Sie sind nicht länger an Ihr Angebot gebunden. Bei einer telefonischen Bestellung kommt der Kaufvertrag zustande, wenn wir Ihr Angebot sofort annehmen. Wird das Angebot nicht sofort angenommen, dann sind Sie auch nicht mehr daran gebunden.

§ 3 Kundeninformation: Speicherung des Vertragstextes
Ihre Bestellung mit Einzelheiten zum geschlossenen Vertrag (z.B. Art des Produkts, Preis etc.) wird von uns gespeichert. Die AGB schicken wir Ihnen zu, Sie können die AGB aber auch nach Vertragsschluss jederzeit über unsere Webseite aufrufen. Als registrierter Kunde können Sie auf Ihre vergangenen Bestellungen über den Kunden LogIn-Bereich (Mein Konto:) zugreifen.

§ 4 Kundeninformation: Korrekturhinweis
Sie können Ihre Eingaben vor Abgabe der Bestellung jederzeit mit der Löschtaste berichtigen. Wir informieren Sie auf dem Weg durch den Bestellprozess über weitere Korrekturmöglichkeiten. Den Bestellprozess können Sie auch jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters komplett beenden.

§ 5 Preise
Der angegebene Preis für den Kaufgegenstand versteht sich als Endpreis inklusive der Mehrwertsteuer. Der Preis umfasst nicht die Liefer- und Versandkosten.

§ 6 Zahlung, Fälligkeit
(1)Die Bezahlung der Waren erfolgt per Vorkasse, Nachnahme, Paypal. Die Bezahlung per Nachnahme ist nur bei Versand innerhalb Deutschlands möglich. Wir behalten uns das Recht vor, im Einzelfall bestimmte Zahlungsarten zu akzeptieren oder auszuschließen.
(2)Bei Zahlung per Vorkasse verpflichtet sich der Käufer, den Kaufpreis nach Vertragsschluss unverzüglich zu zahlen. Bei Zahlung per Nachnahme verpflichtet sich der Käufer, den Kaufpreis bei Lieferung der Ware zu zahlen. Soweit Zahlung auf Rechnung vereinbart wurde, verpflichtet sich der Käufer, den Rechnungsbetrag unmittelbar nach Erhalt der Ware zu begleichen.

§ 7 Lieferung
(1)Die Lieferung erfolgt durch Sendung des Kaufgegenstands an die vom Käufer mitgeteilte Adresse. Soweit Lieferung gegen Vorkasse vereinbart ist, beträgt die Lieferfrist 2-3 Arbeitstage nach Erhalt des Kaufpreises. Ansonsten beträgt die Lieferfrist 2-3 Arbeitstage nach Versand der Auftragsbestätigung. Besondere Versandarten (zum Beispiel Express) haben anderen Lieferfristen.
(2)Die Kosten für den Versand des Kaufgegenstands betragen EUR 5,90. Diese Kosten sind vom Käufer zu tragen. Ab 100 Euro Warenwert erfolgt die Lieferung frei Haus. Für Auslandslieferungen wird, soweit nichts anderes angegeben ist, der Preis für Verpackung und Versand gesondert nach Gewicht berechnet. Wenn der Käufer eine spezielle Versandart wünscht, bei der höhere Kosten anfallen, so hat er auch diese Mehrkosten in jedem Fall zu tragen.

§ 8 Eigentumsvorbehalt
Der Kaufgegenstand bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

§ 9 Gewährleistung und Mängel
(1)Für unsere Waren bestehen gesetzliche Mängelhaftungsrechte.
(2)Bei alten Weinen und Spirituosen stellt besonders der Füllstand der Flaschen sowie den Zustand der Etiketten und Kapseln, die von Flasche zu Flasche sehr unterschiedlich sein können, keinen Mangel dar. Um Missverständnisse zu vermeiden, erkundigen Sie sich im voraus über den Zustand einzelner Flaschen.
(3)Schäden, die durch unsachgemäße Maßnahmen des Käufers beim Umgang mit den Flaschen oder Lagerung der Flaschen hervorgerufen werden, begründen keinen Anspruch gegen die Weinhandlung Hardy.
(4)Weinstein und leichte Unreinheiten wie Schleierbildung in der Flasche stellen keinen Sachmangel dar. Sie sind ein Qualitätszeichen für reifere Weine. Wir übernehmen keine Trinkgarantie für reifere und ältere Weine. Diese sind aufgrund ihrer unterschiedlichen Entwicklung von Flasche zu Flasche sehr verschieden. Eine Gewährleistung ist für diese Flaschen ausgeschlossen. Geöffnete und korkige Flaschen können nicht erstattet werden.

§ 10 Verbraucherinformation: Nichtteilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren
(Hinweispflicht für Unternehmer seit dem 01.02.2017)

Im Hinblick auf die Verpflichtung nach §36 des Gesetzes über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen (Verbraucherstreitbeilegungsgesetz - VSBG) teilen wir mit, dass wir gesetzlich weder verpflichtet sind, noch bereit dazu sind, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle gemäß dem Gesetz über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen (Verbraucherstreitbeilegungsgesetz - VSBG) teilzunehmen. Im Rahmen unseres Kundenmanagements sind wir jedoch jederzeit bereit, die Anliegen unserer Kunden im Interesse eines gerechten Interessenausgleichs zu prüfen, um so möglichst streitige Auseinandersetzungen zu vermeiden.

§ 11 Jugendschutz
Eine Bestellung und Auslieferung von Spirituosen und sonstigen Produkten, die dem Jugendschutzgesetz unterliegen, erfolgt nur an berechtigte Personen. Mit der Bestellung versichert der Käufer, das in seinem Land für den Erwerb von alkoholhaltigen Getränken und Spirituosen notwendige Alter zu besitzen. Der Käufer ist verpflichtet dafür Sorge zu tragen, dass nur er selbst oder von ihm zur Entgegennahme der Lieferung ermächtigte, volljährige und berechtigte Personen die Ware in Empfang nehmen.
Zur Sicherstellung der gesetzlichen Verkaufsbeschränkungen ist das ausliefernde Unternehmen berechtigt, die Übergabe der Waren von der Vorlage eines Altersnachweises abhängig zu machen.
Sofern laut Jugendschutzgesetz nicht berechtigte Personen eine Bestellung veranlassen, widerrufen wir gemäß §109 BGB bereits hiermit vorsorglich den Vertrag.

Preisliste als PDF

Preisliste_Sept2017.pdf

Hier finden Sie eine aktuelle Liste unserer gängigsten Produkte.

10 Berliner Weinhändler bieten viel Information und Veranstaltungen zum Thema Wein.

Das europäische Wein-netzwerk