Italien >> Supertuscans >> Rotwein

Ende der 80er Jahre entstand das Phänomen der Super-Toskaner. Es wurden Rotweine aus französischen Rebsorten produziert anstelle der italienischen Sangiovese-Traube, die typisch für das Chianti Gebiet ist. Super-Toskaner waren ursprünglich meist IGT-Weine (Landweine), aufgrund ihrer hohen Qualität haben diese aber den DOCG Status erreicht (z.B. Sassicaia oder Ornellaia).
Aufgrund der überragenden Qualitäten sind relativ schnell neue DOC und DOCG (z.B. Bolgheri) gegründet worden, um Preis und offizielle Weinkategorie auf ein Niveau zu bringen.